CAF liefert von trechnology konfektionierte Batterietriebzüge an den VRR

DAtum

Wir gratulieren unserem Stammkunden CAF S.A. zu diesem besonderen Erfolg! Mit der Unterzeichnung des Liefervertrags für den VRR wird erstmals ein Fahrzeugkonzept für BEMU aus dem Hause CAF umgesetzt. Als langjähriger Partner im Angebotsmanagement durfte die trechnology GmbH diesen Erfolg mitgestalten und hat insbesondere bei der technischen Auslegung, der Angebotserstellung und in technischen Diskussionen mit dem Endkunden unterstützt.

So konnten wichtige Gewichtseinsparpotenziale genutzt werden, indem ein 160 Sitzplätze bietendes, optimiertes Langtypfahrzeug konzipiert wurde. Somit konnten Lebenszykluskosten und Infrastrukturanpassungen auf ein Minimum beschränkt werden, was letztendlich zum wirtschaftlichsten Angebot führte.

Ab 2025 stellen VRR und NWL im Niederrhein-Münsterland-Netz den kompletten Dieselbetrieb auf batterieelektrische Triebzüge des spanischen Fahrzeughersteller CAF S.A. um. Über 60 Fahrzeuge in den Konfigurationen Kurztyp und Langtyp werden mit 120 bzw. 160 Sitzplätzen für einen lokal emissionsfreien Verkehr zum Einsatz kommen. Die Fahrzeuge bleiben im Eigentum der Aufgabenträger, weshalb der Vertrag die Instandhaltung inklusive der Ersatzteilversorgung beinhaltet.

Die Modernisierung der Fahrzeugflotte ist in diesem Netz ein Baustein im Gesamtprojekt. Sowohl der Ausbau, die Anpassung als auch die Erneuerung der Infrastruktur stellen hier eine große Herausforderung dar. Zu den Punkten zählen auch Maßnahmen, die den Einsatz der BEMU erst ermöglichen, wie zum Beispiel die Oberleitungsinselanlage in Kleve. Auch wird ein neues elektronisches Stellwerk vorfristig errichtet, um die neue RE-Linie nach Kamp-Lintfort betreiben zu können.